Frühe Hilfen - Guter Start für Hamburgs Kinder

Motif Frühe Hilfen
Motto
Interdisziplinäre Frühförderstelle der Kita Hegholt

Interdisziplinäre Frühförderung

Entwicklungseinschätzung und -förderung bei Säuglingen und Kleinkindern

Angebot

Unsere Frühförderstelle steht für Kleinkinder im Alter von 0-3 Jahren zur Verfügung, die eine Entwicklungsauffälligkeit haben. Das können die Folgen einer Frühgeburt sein, Wahrnehmungs-, Sprach oder Bewegungsverzögerungen, Anfallsleiden oder Behinderungen wie das Down-Syndrom.
In der Frühförderstelle kann das Kind im Rahmen des Gutschein-Sytems in der Krippe betreut werden. Zugleich bekommt es die notwendige therapeutische oder heilpädagogische Förderung. Kinderärztinnen, heilpädagogische Erziehungskräfte, Sozialpädagoginnen und Therapeutinnen arbeiten dafür zusammen, um dem Kind die bestmögliche Unterstützung zu geben. Unsere Frühförderstelle berät unbürokratisch und kostenlos bei Fragen zur Entwicklung des Kindes. Nach dem 3. Lebensjahr ist dann eine Weiterbetreuung und -förderung in unserer Kita möglich. Wir unterstützen auch zu Hause im richtigen Umgang mit Ihrem Kind oder bei der Kontaktaufnahme zu weiteren Institutionen.

Ziele

Entwicklungsförderung der Kinder, Unterstützung der Eltern

Zielgruppen

  • Genderbezug:
    • geschlechterübergreifend
  • Altersgruppen:
    • Kinder unter 3 Jahre
    • Kinder unter 14 Jahre
  • Lebenslage:
    • Familien
    • Familien mit Kindern unter 3 Jahre
    • nach der Geburt

Leistungen

  • Beratung:
    • Beratung für gewählte Zielgruppe(n)
  • Betreuung:
    • Begleitung
  • gesundheitliche Versorgung:
    • Ergotherapie
    • Frühförderung
    • Logopädie
    • Physiotherapie
  • Angebotsform:
    • ambulant
    • einzeln

Kontakt

Interdisziplinäre Frühförderstelle der Kita Hegholt
Hegholt 28
22179 Hamburg
(040) 6410222
(040) 64202530
www.elbkinder-kitas.de/de/kita_finder/kita/227
Mail Senden

Verkehrsverbindung

Direkt vor der Kita hält die Buslinie 118 (Haltestelle Karl-Müller-Ring), die, von der U1/U2-Haltestelle Wandsbek-Gartenstadt kommend, über den Bramfelder Dorfplatz Richtung S-Bahn-Haltestelle Rübenkamp fährt.

Die Räume sind barrierefrei

Kosten

siehe Sonstiges

Aufnahmebedingungen

Gesetzlicher Rechtsanspruch für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen erforderlich. Wir begleiten Sie, wenn Sie bei den zuständigen Stellen Anträge stellen müssen.

Sonstiges

Die Kosten übernimmt bei Vorliegen eines Rechtsanspruches das Gesundheitsamt bzw. das Sozialamt.