Frühe Hilfen - Guter Start für Hamburgs Kinder

Motif Frühe Hilfen
Motto
Beratungsstelle Frühe Hilfen Harburg

Beratung für Eltern mit Kindern von Null bis Drei

Unterstützungsangebot für junge Familien

Angebot

Wir beraten und unterstützen Eltern mit Ihrem Säugling oder Kleinkind, wenn Fragen, Unsicherheiten oder Probleme in der Beziehung zu Ihrem Kind auftreten wie:
Regulationsstörungen (exzessives Schreien des Kindes, unruhige, schwer tröstbare Kinder, Ein- und Durchschlafprobleme, Ess- und Fütterstörungen), Verhaltensauffälligkeiten des Kindes; Belastete Eltern-Kind-Beziehung.

Auf bindungstheoretischer und entwicklungspsychologischer Grundlage und einem systemischen Beratungsansatz, wollen wir mit Eltern Erklärungen finden und Lösungen erarbeiten.

Ziele

Stärkung der Elternkompetenz,
Stabilisierung der Eltern-Kind-Beziehung,
Förderung beim Aufbau einer sicheren Bindung des Kindes,
Unterstützung der selbstregulatorischen Fähigkeiten des Säuglings/Kleinkindes

Ressourcen

Unterstützung auch in Form von Hausbesuchen;
Arbeit nach dem Konzept der Entwicklungspsychologischen Beratung;
Fortbildungen/Seminare/Workshops z.B. zu: Umgang bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung und Arbeit mit hochbelasteten Familien

Zielgruppen

  • Genderbezug:
    • geschlechterübergreifend
  • Lebenslage:
    • Familien mit Kindern unter 3 Jahre
    • nach der Geburt

Leistungen

  • Beratung:
    • Beratung für gewählte Zielgruppe(n)
    • Information
    • Vermittlung
  • Betreuung:
    • Begleitung
  • Angebotsform:
    • aufsuchend
    • anonym
    • einzeln

Kontakt

Beratungsstelle Frühe Hilfen Harburg
Eißendorfer Pferdeweg 40a
21075 Hamburg
(040) 790 10 444
(040) 790 10 499
www.kinderschutzbund-hamburg.de
Mail Senden

Öffnungszeiten

Mo - Fr Beratungszeiten nach telefonischer Absprache Telefonische Erreichbarkeit: Mo und Fr 9 - 11 Uhr, Di und Do 13 - 15 Uhr, Mi 13 - 14 Uhr, Mi 13 - 14 Uhr

Verkehrsverbindung

S3 Heimfeld, Bus 142 Heimfelder Straße

Kosten

Keine

Sonstiges

alle Gespräche sind vertraulich, freiwillig und kostenlos; in enger Kooperation mit dem Kinderschutzzentrum Harburg und anderen ergänzenden Unterstützungsangeboten für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern