Frühe Hilfen - Guter Start für Hamburgs Kinder

Motif Frühe Hilfen
Motto
Johanna-Ambulante Betreuung

Ambulante Hilfen der Jugendhilfe und Eingliederungshilfe

für Mütter mit ihren Kindern, die psychisch erkrankt sind oder sich psychisch belastet fühlen.

Angebot

- psychosoziale Beratung und bei Bedarf längerfristige Begleitung, Betreuung und Krisenintervention durch eine feste Bezugspädagogin
- Gruppenangebote in der Beratungsstelle
- Zusammenarbeit mit anderen Fachstellen

Ziele

Stabilisierung, selbstständige Alltagsbewältigung, Stärkung der Erziehungsfähigkeit, Psychoedukation- die psychische Erkrankung und ihre Folgen für die Familienmitglieder

Ressourcen

JOHANNA hat darüberhinaus einen stationären Wohngruppenbereich. Diese sozialtherapeutische Übergangseinrichtung ist für junge Frauen zw. 16 u. 25 Jahren vorgesehen, die eine psychische Erkrankung haben oder davon bedroht sind. Nähere Infos auf der Website

Zielgruppen

  • Genderbezug:
    • nur weiblich
  • Altersgruppen:
    • Jugendliche unter 18 Jahre
    • junge Erwachsene unter 26 Jahre
    • Erwachsene
  • Lebenslage:
    • Familien
    • Familien mit Kindern unter 3 Jahre
    • vor der Geburt
    • nach der Geburt

Leistungen

  • Beratung:
    • Beratung für gewählte Zielgruppe(n)
    • Information
  • Betreuung:
    • Begleitung
  • Angebotsform:
    • ambulant

Kontakt

Johanna-Ambulante Betreuung
Paulsenplatz 12
22767 Hamburg
(040) 38023890
(040) 380238919
www.skf-altona.de
Mail Senden

Öffnungszeiten

Telefonische Sprechzeiten: Di 16-18, Do 14-15 und Fr 10-11:30 Uhr. Offene Beratung: Di 16-18 Uhr, Offener Treff: Do 17-19 Uhr. Termine nach Vereinbarung.

Verkehrsverbindung

S Holstenstraße oder Sternschanze, Bus 15 oder 3 H Sternbrücke

Kosten

Aufnahmebedingungen

Mütter aus Altona können ohne Kostenbewilliung über unser Sozialräumliches Angebot anonyme Unterstützung erhalten. Alle anderen können zu einer ersten Beratung in die offene Beratung oder den offenen Treff kommen.

Sonstiges

Bei längerfristigem Hilfebedarf muss ein Antrag nach SGB VIII §27/41 mit § 31 oder 30, oder nach SGB XII § 53/54 gestellt werden. Für Selbstzahlerinnen gelten die mit der BASFI vereinbarten Kostensätze. Kurzfristige Beratung ist kostenlos.