Frühe Hilfen - Guter Start für Hamburgs Kinder

Motif Frühe Hilfen
Motto
Kreisel e.V. ...für das Leben mit Kindern

Qualifizierung v. Familienhebammen und Familien-Gesundheits-KinderkrankenpflegerInnen

Vom gemeinsamen Lernen zur kooperativen Praxis

Angebot

Es ist ein erklärtes Ziel der Bundesinitiative Frühe Hilfen, dass die verschiedenen an der Betreuung beteiligten Berufsgruppen die gemeinsame Arbeit im sensiblen Feld der Lebensphase von der Schwangerschaft bis ins dritte Lebensjahr der Kinder systematisch vernetzt durchführen und im besten Falle weiter entwickeln. Neben Hebammen, die sich schon seit Jahren zu Familienhebammen (FamHeb) weiterqualifizieren und in dieser Funktion tätig sind, ist nun auch vorgesehen, Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen zu Familien-Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen (FGKiKP) zu qualifizieren und auch sie in Familien mit entsprechendem Hilfebedarf einzusetzen. Die Fortbildung hat einen Umfang von 270 Stunden, darin enthalten sind insgesamt 20 Stunden für Intervisionsgruppen und 30 Stunden für Projektentwicklung und/oder Fallbegleitung und 220 Stunden Unterricht. Der Kurs ist zertifiziert vom Hebammenverband Hamburg und vom Hebammenverband Schleswig-Holstein mit mindestens 200 Fortbildungspunkten. Es wird eine detaillierte Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme am Unterricht und am Kolloquium ausgestellt.

Ziele

Die Themenbereiche entsprechen den Kategorien der Handlungsanforderungen, wie sie im Kompetenzprofil Familienhebammen und dem Curriculum zur FGKiKP beschrieben sind.

Zielgruppen

  • Genderbezug:
    • geschlechterübergreifend

Kontakt

Kreisel e.V. ...für das Leben mit Kindern
Ehrenbergstraße 25
22767 Hamburg
(040) 38612371
(040) 38086707
www.kreiselhh.de
Mail Senden

Öffnungszeiten

Bürosprechzeiten: Mo-Fr: 10-11 und 14-16 Uhr (außer mittwochs)

Verkehrsverbindung

Öffentlicher Nahverkehr: S-Bahn bis Bahnhof Altona oder Königstraße/ Bus 112 bis Mörkenstr.

Kosten

1500 Euro für TeilnehmerInnen aus Hamburg

Aufnahmebedingungen

Qualifizierter Berufsabschluss in der (Gesundheits- und) Kinderkrankenpflege bzw. die Anerkennung als Hebamme. Zwei Jahre Berufserfahrung sind erwünscht.

Sonstiges

Für TeilnehmerInnen aus anderen Bundesländern beträgt die Gebühr 2.650€.

Weitere Angebote in Frühe Hilfen